Schiedsrichter

Der Deutsche Mieterbund (DMB) ist die Dachorganisation für 322 örtliche Mietervereine in Deutschland mit mehr als 500 Beratungsstellen. Zurzeit sind etwa 1,24 Millionen Mieterhaushalte, das heißt rund drei Millionen Mieterinnen und Mieter, Mitglied eines örtlichen Mietervereins und damit im Deutschen Mieterbund organisiert.

Einfach Postleitzahl eingeben und zuständigen Ortsverein finden!
Postleitzahlensuche

Schwerpunkt der Tätigkeit der örtlichen Mietervereine ist die unmittelbare Interessenvertretung der Mieter und damit vor allem die konkrete Rechtsberatung und Hilfe bei Mietstreitigkeiten mit Vermietern, Verwaltungen, Behörden oder Maklern. Gleichgültig, ob es um den Abschluss von Mietverträgen geht, um die Interpretation von Vertragsregelungen, um die Betriebskostenabrechnung, um Wohnungsmängel, um Mieterhöhungen, um Kündigungen oder um Alltagsprobleme in der Mietwohnung – die örtlichen Mietervereine helfen. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im Mieterverein – so schreibt es das Rechtsdienstleistungsgesetz vor. Viele Mietervereine bieten darüber hinaus noch Prozesskostenschutz an durch eine Rechtsschutz-Versicherung, zum Beispiel durch die DMB Rechtsschutz-Versicherung AG.

Rund 1,2 Millionen Rechtsberatungen führen die 322 örtlichen Mietervereine im Jahr durch. Mietervereine helfen ihren Mitgliedern sofort und ohne Wartezeit, so oft wie nötig, umfassend, mündlich und schriftlich. In allen Auseinandersetzungen versucht der Mieterverein zunächst, eine gütliche Einigung herbeizuführen. Mietervereine haben kein eigenständiges wirtschaftliches Interesse daran, einen Prozess zu führen, und sie wissen, dass Mietern am besten durch eine außergerichtliche Einigung geholfen ist. Deshalb sind Mietervereine Streitschlichter. Ohne Einschaltung der Gerichte, das heißt außergerichtlich, werden fast 97 Prozent aller Beratungsfälle der Mietervereine gelöst. Mietervereine mischen sich darüber hinaus in die kommunale Wohnungspolitik ein und sprechen bei städtebaulichen Maßnahmen mit.
Sie verstehen sich hier als Sprachrohr aller Mieter in ihrem Betreuungsgebiet. Darüber hinaus arbeiten Mietervereine an der Aufstellung der Mietspiegel mit.

Der Deutsche Mieterbund als Dachorganisation ist überparteilich und parteipolitisch neutral. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht die politische Interessenvertretung der Mieter. Der Deutsche Mieterbund wird zu allen wesentlichen Gesetzgebungsmaßnahmen im Bereich Bauen und Wohnen gehört. Er meldet sich zu Wort, wenn es um die Erhaltung und den Ausbau des Mieterschutzes geht, um bezahlbare Mieten, die energetische Modernisierungen usw.
Neben der politischen Interessenvertretung der Mieter gehört die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit zu den Schwerpunkten der Mieterbund-Tätigkeit.